Zum Hauptinhalt springen

Kläranlage Selpin

Belebungsanlage

Technologie

Thema Info
1 Vorklärbecken • Dienen der Abscheidung der absetzbaren Stoffe bei gleichzeitiger Entfernung von Sanden
2 Belebungsbecken • Das Belebungsbecken ist das Herzstück der biologischen Abwasserbehandlung. Durch den Eintrag von Luftsauerstoff erfolgt der Abbau von organischen Abwasserinhaltsstoffen. Außerdem wird der Stickstoff, der vorwiegend als Ammonium-Stickstoff vorliegt nitrifiziert. Der sogenannte Belebtschlamm besteht aus verschiedenen Mikroorganismen, die für die Atmung Sauerstoff benötigen.
3 Nachklärbecken • Trennung des Abwasser-Belebtschlammgemischs
• Das gereinigte Abwasser wird Ablauf eingeleitet, der Rücklaufschlamm wird in den Belebungsbecken zurück-gefördert
• Der Überschussschlamm wird in den Schlammspeicher gefördert.
4 Schlammstapelbehälter • Speicherung und Grobeindickung des Überschussschlamms
• Das anfallende Trübwasser wird in die Biologie zurückgeführt
• Der anfallende Schlamm wird zur Weiterbehandlung auf die KA Rostock gebracht

Historie

1993 – Bau der Kläranlage als Belebungsanlage, Pilotprojekt im Rahmen einer ABM-Maßnahme


1997 – Ersatz des Bürstenrechens durch einen Schneckenrechen, Änderung des Belüftungssystems


2009 – Umbau der Nachklärung


2011 – Errichtung einer Vorklärung durch Abtrennung aus dem Belebungsbecken