Zum Hauptinhalt springen

Wasser

marsch!?

Wie viel Wasser brauchen wir?

Als Wasserverbrauch wird umgangssprachlich die für den menschlichen Gebrauch verwendete Wassermenge bezeichnet – also die abgegebene Wassermenge für den unmittelbaren menschlichen Genuss (Trinkwasser), für das alltägliche Leben (Waschen, Kochen etc.) sowie für Landwirtschaft, Gewerbe und Industrie. Aber eigentlich kann man Wasser gar nicht verbrauchen sondern nur gebrauchen, denn es ist eine Kreislaufressource, die immer wieder zu uns zurückkehrt.

Und deshalb ist es so wichtig, dass wir Menschen diese Ressource nicht unnötig verschmutzen und auch sorgsam damit umgehen. Laut statistischem Bundesamt verbraucht jeder Einwohner in Deutschland 123 Liter Wasser pro Tag. Bei der Nordwasser werden pro Einwohner zwischen 85 und 100 Liter Wasser am Tag abgegeben. Aber nur vier Prozent davon werden zum Trinken und zur Zubereitung von Nahrung verwendet. Im Haushalt wird Wasser größtenteils zur Körperpflege, für die Toilettenspülung und das Wäsche waschen verwendet.

Überlebensmittel und Durstlöscher

Wasser ist das wichtigste Lebensmittel des Menschen. Es ist die Grundlage allen Lebens und sogar unser Körper besteht zu mehr als der Hälfte daraus. Zum Trinken benötigen wir jeden Tag 1,5 bis 2 Liter Flüssigkeit. Das empfiehlt die Deutsche Gesellschaft für Ernährung (DGE). So werden Verluste durch Atmen, Schwitzen oder Ausscheiden ausgeglichen. Bei hohen Temperaturen, bei Spiel oder Sport, aber auch bei schweißtreibenden Arbeiten erhöht sich dieser Bedarf. Trinkwasser ist hier bestens als Durstlöscher geeignet, denn es ist von sehr guter Qualität, hat keine Kalorien, ist immer verfügbar und hat einen unschlagbaren Preis.