Zum Hauptinhalt springen

Baumaßnahmen in der Satower Straße

Informationen für Anwohner

*** Aktuelle Informationen und Ankündigungen ***

Baustart des 2. Abschnittes am 6. Oktober 2022 mit Vollsperrung ab Einmündung Kiefernweg

Notwendige Maßnahmen

Erneuerung sämtlicher Versorgungsmedien

Am 1. Juli 2020 begannen die Arbeiten der gemeinsamen Baumaßnahme von Nordwasser, der Hanse- und Universitätsstadt Rostock, den Stadtwerken und der WIRO mit dem Start des ersten Bauabschnittes zwischen Kiefernweg und Rennbahnallee. Dieser wurde im September 2022 beendet.

Am 6. Oktober 2022 beginnen die Arbeiten des zweiten Bauabschnittes, welcher den Bereich ab Einmündung Kiefernweg bis zum Abwasserpumpwerk „Am Pingelsteich“ in Kritzmow umfasst. Auch im zweiten Bauabschnitt erfolgt eine komplette Neuordnung der Medien Trinkwasser, Schmutzwasser und Regenwasser. Der Bauablauf wird so geplant, dass die Beeinträchtigung für die Anwohnerinnen und Anwohner möglichst geringgehalten wird. Angesichts der umfangreichen Maßnahmen und des abschnittsweisen Bauablaufs ist mit einer Bauzeit von rund 20 Monaten zu rechnen.

Zum gesamten Projekt:

Es findet eine komplette Neuordnung der Medien Trinkwasser, Schmutzwasser, Regenwasser und Erdgas statt. Ziel ist, die vorhandenen Leitungskapazitäten an die gestiegenen Anforderungen anzupassen, die durch das permanente städtebauliche Wachstum der vergangenen Jahrzehnte im Bereich der Satower Straße entstanden sind. Notwendige Straßenbauarbeiten sowie die äußere Erschließung des Wohngebietes Kiefernweg werden ebenfalls in diesem Zuge umgesetzt. Der gesamte Planungsbereich umfasst die Satower Straße vom Abwasserpumpwerk „Am Pingelsteich“ in Kritzmow bis zur Kreuzung Parkstraße/Voßstraße bzw. Südring/Albert-Einstein-Straße. Unter Berücksichtigung der Randbedingungen und örtlichen Gegebenheiten wurde die gesamte Maßnahme in fünf Bauabschnitten geplant, die voraussichtlich bis 2029 umgesetzt werden sollen.

 

Oktober 2022 – Mai 2024 (Zweiter Bauabschnitt)
Baubeginn: 6. Oktober

Häufig gestellte Fragen

Das sollten Sie wissen

Sofern die Müllabfuhr die Grundstücke nicht erreichen kann, wird die Baufirma die Mülltonnen zu einem zentralen Sammelplatz hin- und zurückbringen. Kennzeichnen Sie Ihre Mülltonne dafür bitte mit Ihrer Hausnummer.

Die Erreichbarkeit für die Rettungs- und Notdienste wird jederzeit gewährleistet sein.

Der Geh- und Radwegeverkehr wird während der Bauzeit weitgehend aufrechterhalten mit Ausnahme des Teilbauabschnittes 6: hier wird es aufgrund der örtlichen Gegebenheiten zu Einschränkungen kommen (s. Grafik Innenseite).

Im direkten Baustellenbereich der abschnittsweisen Vollsperrung ist eine Befahrung der betroffenen Grundstücke mit Kraftfahrzeugen nicht möglich.

In diesen Fällen ist eine gesonderte, rechtzeitige Abstimmung mit dem Baubetrieb möglich.

Es erfolgt eine Erneuerung der Fahrbahn der Satower Straße mit einer Asphalt-Oberfläche, die lärmmindernde Eigenschaften besitzt.

Die notwendigen Baukosten für die Herstellung jeweils eines Schmutz- und Niederschlagswasseranschlusses bis zu Ihrer Grundstücksgrenze übernimmt die Nordwasser GmbH. Benötigen Sie mehr als einen Anschluss, so tragen Sie für dessen Errichtung die Kosten.

Für die Herstellung der Trinkwasser anschlussleitungen wird gegebenenfalls – abhängig von Lage, Alter und Zustand der vorhandenen Anschlussleitung – ein Kostenersatz gegenüber dem WWAV fällig. Bleiben die vorhandenen Grundstücksanschlussleitungen weiter in Nutzung und erfolgt lediglich ein Umschluss auf die neu errichtete Ver- oder Entsorgungsleitung, ist dies in jedem Fall für die Grundstückseigentümer kostenfrei.

Ihr Ansprechpartner

Peter Colosser
Bauleiter
Claus Wieben Bauunternehmung
Mobil: 0170 5767625

Mobilität

Alternative Verkehrsführung im 2. Bauabschnitt

Während der Bauzeit ist die abschnittsweise Sperrung der Satower Straße unumgänglich. Anlieger können die eingerichtete Umleitung über Kritzmow, Klein Schwaß, Tannenweg, Rennbahnallee nutzen. Darüber hinaus wird der Verkehr weiträumig über die A20 und deren Westzubringer umgeleitet.

Zahlen und Fakten vom 2. Bauabschnitt

Trinkwasserleitung

ca. 1.115 m neue Leitungen für Trinkwasser mit Durchmessern von 5 bis 20 cm

Abwasserdruckleitung

ca. 2.205 m neue Druckleitungen für Abwasser mit Durchmessern von 20 bis 25 cm

Schmutzwasserkanal

Kanalsanierung auf ca. 560 m für Schmutzwasser in geschlossener Bauweise mit 20 cm Durchmesser

Regenwasserkanal

ca. 55 m neuer Stauraumkanal (Durchmesser 1,8 m / 1,1 m) und ca. 520 m Regenwasserkanal mit Durchmessern von 20 bis 40 cm

Abwasserpumpwerke

Modernisierung und Erweiterung der Abwasserpumpwerke „Am Pingelsteich“ und „Wilsener Weg“ in Kritzmow sowie „Buchenweg“ in Rostock

Straßenbauarbeiten

Die Fahrbahn der Satower Straße wird mit einer lärmmindernden Asphaltdecke erneuert.

KURZ UND BÜNDIG – Der zweite Bauabschnitt in Zahlen

  • 7.890 m3

    Erdreich wird ausgehoben

  • 4.455 m

    Leitungen werden insgesamt verlegt

  • 6.350 m2

    Asphaltdecke wird erneuert

Wir schätzen Ihre Geduld in dieser Ausnahmesituation und stehen Ihnen bei Fragen gern zur Verfügung.

Stand: 5. Oktober 2022. Änderungen und Irrtümer vorbehalten.

 

Hier können Sie unsere Informationen zum zweiten Bauabschnitt
als PDF-Flyer herunterladen.