Zum Hauptinhalt springen

Pressemitteilungen

27. 09. 2019

Tag der Arbeitssicherheit bei Nordwasser mit authentischen Einblicken

Rostock, 27. September: Rund 150 Mitarbeiter der Nordwasser vom Standort Rostock waren der Einladung zum unternehmenseigenen „Tag der Arbeitssicherheit“ auf das Gelände der Rostocker Kläranlage gefolgt und nutzten das vielfältige und spannende Programm rund um die Themen Arbeitssicherheit und Gesundheitsschutz. Neben Yoga-Übungen auf dem Bürostuhl, Erste-Hilfe-Kursen und der Simulation gefährlicher Abbiege-Situationen mit einem realen LKW war das mobile Trainingscenter zum Begehen und Retten aus engen Räumen oder Schächten sicher das Highlight: über einen rund 12 Meter langen Übungsparcours wurden Szenarien – wie das Retten eines Kollegen aus einem tiefen Abwasserschacht – realitätsnah dargestellt.

„Der Arbeits- und Gesundheitsschutz unserer Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter hat oberste Priorität. Wir schaffen dafür nicht nur die betrieblichen Voraussetzungen, sondern möchten jeden Einzelnen durch interessante Einblicke wie heute jedes Jahr erneut für das Thema sensibilisieren“, betont Ulf Altmann, technischer Geschäftsführer der Nordwasser. Bereits im ersten Jahr der Betriebsführung wurde die Nordwasser durch den TÜV Nord mit der neuen Arbeitsschutznorm DIN ISO EN 45001 zertifiziert und ist damit eines der ersten Unternehmen, das diese neue Norm mit deutlich höheren Anforderungen erhalten hat.


Die Nordwasser GmbH betreibt als kommunales Unternehmen im Auftrag des Warnow- Wasser- und Abwasserverbandes (WWAV) die Anlagen und Netze zur Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung in der Hanse- und Universitätsstadt Rostock sowie 28 Gemeinden in der Region. Mit etwa 320 Mitarbeitern versorgt die Nordwasser mehr als 260.000 Einwohner sowie Industrie und Gewerbe mit Trinkwasser und bereitet das entstehende Abwasser auf.

Kontakt:
Nordwasser GmbH
Dr. Bettina Kalnins

Carl-Hopp-Straße 1, 18069 Rostock
Tel.: +49 381 / 81715-175
bettina.kalnins@nordwasser.de

DOKUMENTE ZUM DOWNLOAD
Zurück